• Willkommen beim SV Hösel

  • 1

Spitzenspiel der Ersten endet mit Spielabbruch

Heute war bundesweit Tag der Amateure, an dem am bundesligaspielfreien Wochenende Werbung für den Amateurfußball betrieben werden sollte. Bei tollem Wetter und einer guten Zuschauerkulisse setzten der SV Hösel und der DSV 04 dies auch zunächst um und die Zuschauer wurden mit einem 3:2 gut unterhalten. Leider zeigte dann der Amateurfußball seine negative Seite, denn die Partie fand kein reguläres Ende. Nachdem sich abseits des Platzes eine Auseinandersetzung entzündet hatte, deren Ursache dem Verein aktuell noch unbekannt ist, verliessen einige Akteure der Gastmannschaft den Platz über die Bande um mitzumischen. Dabei wurde ein Zuschauer von einem DSV-Spieler tätlich angegriffen. Dies führte folgerichtig zum Spielabbruch. Zudem wurde der Co-Trainer des SV Hösel ebenfalls von einem Gästeakteur im Nachgang geschlagen. Der Ordnungsdienst zusammen mit den Akteuren, die ihre Emotionen offensichtlich besser im Griff hatten, konnte die Situation beruhigen. Wir hoffen, dass sich der undurchsichtige Vorfall bei der entsprechenden Spruchkammersitzung und durch die polizeilichen Ermittlungen aufklären lässt. Der SV Hösel verurteilt jegliche Form von Gewalt und hatte sich auf ein friedliches Duell um die Tabellenspitze gefreut.
Die Tore hatten bis dahin übrigens Marco Laufmann, Alexander Schulze und Florian Stoll erzielt und bei einem Mann Überzahl sah es stark nach 3 Punkten aus. Das wären dann auch die einzigen Punkte für den SVH an diesem Wochenende gewesen. Die 3. Mannschaft verlor beim Tabellenführer SG Unterrath II 5:3. Kevin Richter erzielte einen Dreierpack. Die 2. Mannschaft verlor leider 0:2 gegen den Tabellennachbarn Sparta Bilk II.

Erste verteidigt Tabellenführung

Mit einem Auswärtssieg im Dauerregen, der keinen Schönheitspreis erhält, hat die 1. Mannschaft ihre Tabellenführung beim SC West II in Oberkassel verteidigt. Alex Schulze und Max Heckhoff brachten den SVH in der ersten Halbzeit mit 2:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel ließ es die Mannschaft zunächst ein wenig zu ruhig angehen und kassierten folgerichtig das 2:1. Frischen Wind brachten dann die Einwechselungen, nach denen die Blau-Weißen wieder einen Gang hochschaltete und nach Toren von Niklas Oldörp und einem Eigentor auf 5:1 stellten.
Die 2. Mannschaft verlor ersatzgeschwächt unnötig beim neuen Tabellenführer der Kreisliga B TuS Gerresheim II 1:0 und rangiert weiter in der oberen Tabellenhälfte. 
Die 3. Mannschaft kam im Duell der Tabellennachbarn ebenfalls ersatzgeschwächt nicht über ein 1:1 hinaus. Marco Peschel beförderte den Ball unter tatkräftiger Mithilfe seines Gegenspielers kurz vor dem Schlusspfiff zum 1:1 über die Linie, was offiziell als Eigentor gezählt wurde. Herausragend war in der Partie Torwart Pascal Dornbach (Spieler der Woche), der mit einigen Großtaten seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand bewahrte.

 

Erste Mannschaft erobert Tabellenführung zurück

Mit einem 8:1 Kantersieg erobert die 1. Mannschaft die Tabellenführung in der Kreisliga A zurück. Dabei brannte die Mannschaft insbesondere in der 2. Halbzeit ein Offensivfeuerwerk ab, nachdem die 1. Halbzeit lediglich nach zwischenzeitlichem 1:1 Ausgleich mit 2:1 nach Toren von Johann Kunz (Spieler der Woche) an den SVH ging. Max Heckhoff, Steffen Bahrs, Levin Richter, Marco Laufmann, Niklas Oldörp und wiederum Johann Kunz schraubten das Ergebnis in der 2. Halbzeit in die Höhe und schoben die Blau-Weißen damit Dank des besseren Torverhältnisses zurück auf Platz 1.
Die 2. Mannschaft bleibt nach vier Siegen in Folge auch im fünften Spiel in Folge ungeschlagen und spielte im Spitzenspiel gegen den TuS Breitscheid nach dem Ausgleich durch Sebastian Höfig 1:1 Unentschieden.
Die 3. Mannschaft war am Wochenende spielfrei.

Licht und ein wenig Schatten am Derbywochenende

Gleich drei Nachbarschaftsduelle standen am Wochenende an. Ungewöhnlicherweise machten die 1. und 3. Mannschaft zeitgleich den Auftakt, denn das Derby bei Rot-Weiß Lintorf wurde bereits um 13 Uhr angepfiffen. Die Mittagssonne schien allerdings der Mannschaft nicht zu bekommen. Gegen einen Gegner, der tiefstehend vornehmlich das Ziel hatte, ein Tor zu verhindern, spielte die Erste mit zu wenig Tempo. Wenn es dann mal schnell ging, kam die Mannschaft auch direkt zu erstklassigen Torchancen, scheiterten dann aber am gut aufgelegten RWL-Torwart, der allerdings bei unpräzisen Abschlüssen nicht über sich hinaus wachsen musste. Lintorf selbst blieb nur bei Standards gefährlich. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Danach klärte die SVH Abwehr einmal nicht konsequent den Ball und schon zappelte der Ball abgefälscht im Netz. Danach warf der SV Hösel alles nach vorne, ohne so richtig zwingend zu werden. Johann Kunz sorgte dann per Kopfball für den 1:1 Ausgleich, nach welchem die Blau-Weißen noch mehrere hundertprozentige Möglichkeiten zum Sieg hatten. So kam es dann letztendlich zum surrealen Erlebnis nach 90 Minuten, dass Rot-Weiß Lintorf ein 1:1 nach 1:0 Führung zuhause wie einen Derbysieg feierte.
Die 3. Mannschaft feierte parallel beim ASV Tiefenbroich II einen 4:2 Sieg. Nach den Toren von Patrick Schröder und Pierre Hubert schnürte Melwin Walter einen Doppelpack bevor der Gastgeber noch zu zwei Toren eingeladen wurde.
Die 2. Mannschaft deklassierte den TuS Homberg auswärts mit einem 8:1 und feierte den 4. Sieg in Folge. Max Esken (2 / Spieler der Woche), Robin Langer (3), Fabian Zerbe, Phillip Richter und Thorsten Lindemann drehten das zwischenzeitliche 1:0. Die Mannschaft klettert damit auf Platz 3.

SVH AH - Fortuna Düsseldorf 2:4

Die Alten Herren zeigten am Wochenende erneut eine gute Leistung gegen Fortuna Düsseldorf, aber verloren nach Gastgeschenken am Ende gegen einen cleveren und effizienten Gegner 2:4. Dabei zeigte das Team unter Ersatztrainer Maik Grazekowske eigentlich über weite Teile des Spiels eine spielerisch gute Leistung, lediglich der letzte Pass wolllte in der ersten Halbzeit nicht so richtig gelingen. Ganz anders die Gäste, die direkt die erste Unsicherheit in der Hintermannschaft des SVH zum 1:0 nutzen. Schlussmann Thomas Herbordt ging nach einem Rückpass im 16er ins 1 gegen 1 und verlor den Ball, so dass Fortuna nur noch einschieben musste. Auch dem zweiten und dritten Tor gingen unnötige Ballverluste im Mittelfeld voraus, die der Gegner eiskalt ausnutzte. So ging es mit 0:3 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit erarbeiteten sich die Balu-Weißen weiter Feldvorteile, die sie dann endlich auch in das schönste Tor des Tages zum 1:3 durch Phillipp Werngtes ummünzten, der eine tolle Kombination nach Flanke von Carsten Gehrmann sehenswert abschloss. Danach drückte der SVH lief aber letztendlich in den spielentscheidenden Konter zum 1:4. Michael Rueber sorgte dann kurz vor Schluss mit seinem 2:4 nach Vorarbeit von Jan Haase für Ergebniskosmetik.

Aufstellung: Herbordt - Behrendt, Lemke (Halbe), Vogel-Tappert, Haase, Mi. Rueber, Steins, Reichel (Giantsios), Gehrmann, Werntges, Sailer (Gutsmann)

Weitere Beiträge ...

Spieler der Woche

Pascal Dornbach

Überragender Rückhalt beim 1:1 gegen den ASC Ratingen-West. Hielt mit einigen starken Paraden den Punkt fest.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok